Artikel mit Spezial Bademoden als Stichwort

Brustprothesen

Dienstag, 28. Februar 2012

NACH DER  BRUSTOPERATION GEHT ES UM DIE ÄRZTLICHE WEITERGEHENDE BEHANDLUNG UND DIE INDIVUDUELLE UND DISKRETE VERSORGUNG MIT QUALITATIV HOCHWERTIGEN BRUSTPROTHESEN

Brustkrebs ist eine Schreckensdiagnose für jede Frau. Trotz permanent verbesserten Chancen, die in der modernen Hochleistungsmedizin bei 85% liegen, kann man die Problematik nicht schön reden. Es ist ein Eingriff in die Gesundheit und das Selbstwertgefühl.

Ein Tumor ist operativ beseitigt, wie sieht die Zukunft aus, wie wird man mit den Ängsten vor einem Rückfall persönlich fertig:

Beginnen wir mit den facts. Eine Brustamputation, Ablatio mammae, Mammaamputation, Masttektomie bedeutet die operative Entfernung der weiblichen Brust bei Brustkrebs. Eine Brustamputation erfolgt dann, wenn durch medizinische Verfahren Sicherheit darüber besteht, dass ein Tumor bösartig ist. Die Diagnose muss differenziert betrachtet werden. Es kann bei auf Grund Größe und Wachstumsgefahr die Entfernung der gesamten Brust notwendig machen. Genauso kann es notwendig werden, dass sich nach einer brusterhaltenden Operation zeigt, dass der Tumor nicht ausreichen entfernt werden konnte.

Bei der Operation wird gleichzeitig ein Teil der Achsellymphknoten entfernt.

Bei der so genannten subkutanen Brustamputation=Mastektomie werden Haut und Brustwarze belassen und eine Prothese zur Rekonstruktion eingesetzt. Wenn eine brusterhaltende Operation nicht durchführbar und es zur Gesamtentfernung kommt gibt es trotzdem eine günstige Chance für die Rekonstruktion der Brust. Dabei geht es um die Verpflanzung körpereigenen Gewebes, in der Regel geht es um die Nutzung des Bauchmuskels oder Rückenmuskels zur Formung der Brust. So kann eine neue Brust geformt werden. Eine andere Form ist nach Entfernung der Brust eine Prothese zu implantieren. Alle diese Themen sind letztendlich die Entscheidung des OP-Managements in Zusammenarbeit mit der Patientin, die hier weitergehend mit den detaillierten Maßnahmen nicht diskutiert werden können.

Nicht jede Patientin wünscht sich bzw. ist operativ nicht möglich, eine Rekonstruktion der entfernten Brust. Dann kommt die externe Brustprothese in Frage. Hier geht es um optimalen Tragekomfort und optische, gute Resultate. Die Beratung von spezialisierten Fachkräften aus Gesundheitshäusern ist nun gefragt, wobei das Gesundheits-Fachhaus von Schlieben, München sicher zu einen der ersten kompetenten Adressen zählt.

BH-Prothesen, die in die Büstenhalter oder Badeanzug oder mit Haftstreifen direkt am Körper befestigt werden sind einfach in der Handhabung und bieten ein sehr gutes Erscheinungsbild.

Für das Anlegen einer Klebeprothese wir ein mit einem Klebeband versehener Haftstreifen verwendet. Allergische Reaktionen sind sehr selten.

Führende Hersteller wie z.B. Amoena oder Anita und andere führen heute ein Angebot für jedes Problem. Produkte auf qualitativer Höchstebene. Amoena führt z.B. 3 Produktlinien. Das Innovationssegment verfügt über High-Tech Eigenschaften. Hier sind laut Herstellerangaben die neuesten Entwicklungen produktionstechnisch umgesetzt. Dazu bedient sich Amoena den neuesten Erkenntnissen aus Medizin und Technik. Das Komfortsegment verfügt über besondere Eigenschaften, die zusätzlich über präventiven und therapeutischen Nutzen verfügen und über das medizinisch Notwendige hinaus gehen und den Tragekomfort deutlich erhöhen. Insbesondere durch Haftfunktion und Temperaturausgleich.

Brustprothesen im Basissegment sorgen für die Versorgung im Rahmen der medizinischen Notwendigkeit.

Berücksichtigt sind dabei ebenfalls funktionelle Rückseiten, Gewicht, Weichheit und Anpassung. Andere Hersteller haben leicht differenzierte Produkte im Angebot. Aber qualitativ gleichwertig. Natürlich gibt es weitere Lösungen wie z.B. Teilprothesen zum Balanceausgleich und viele andere Varianten.

Das Gesundheits-Fachhaus von Schlieben, München hat selbstverständlich einen Service vor Ort, also in den Kliniken, wo die postoperative Erstversorgung vorbereitet und vorgenommen wird.

Im Sortiment von Schlieben sind selbstverständlich  Spezialdessous, eine Faszination für die Weiblichkeit und Bademoden.

Alle diese Maßnahmen können nicht darüber hinweg täuschen, dass eine Brustkrebspatientin mit ihren Sorgen und Ängsten vor einem Rückfall möglichst durch Reha-Maßnahmen begleitet werden sollte. Das Leben muss neu strukturiert werden. In der Reha muss die Belastung durch die Krebstherapie gemindert werden. Achtsamkeit für sich selbst kann trainiert werden. Dazu gehört in maßen Bewegung mit einem angepassten Training, wie z.B. Walking und Ergometertraining. All das hilft, die Lebensqualität zu verbessern. Dabei wünscht Ihnen das Gesundheits-Fachhaus von Schlieben, München Erfolg, Freude und die Überwindung der Ängste.

Mit Rat und Tat steht das Gesundheits-Fachhaus von Schlieben, München, Sonnenstraße 7 bereit. Hier erhält man kompetente Fachberatung oder man informiert sich im Internet und Internet-Shop unter:

www.vonschlieben.de

Ein sensibles Thema: Die individuelle Brustprothesenversorgung. Auf die Stärkung des Selbstwertgefühls kommt es an.

Samstag, 06. Februar 2010

Zum Glück gibt es bei der Brustkrebsuntersuchung immer bessere Möglichkeiten der Diagnostik. Trotzdem ist unumstritten, dass trotz Brustkrebsvorsorgeuntersuchung so manches Krankheitsbild nicht erkannt wird. Es kommt zur ärztlichen Behandlung und Therapie. Es kommt möglicherweise zur Brustamputation,  Ablatio Mammae, Mastektomie, Mammaamputation.. Für die Durchführung und Therapie sowie Reha ist die medizinische Fakultät verantwortlich. Für die Spezialisten der Brustprothesen stellt sich die Frage, was kann man nach der OP tun, um den Frauen Ihr Selbstwertgefühl zu erhalten oder neu zu stärken.

Frau Sibylle von Schlieben, Fachabteilungsleiterin der Brustprothesenversorgung, verhilft Frauen nach einer Brustoperation zu besserer Lebensqualität. Denn nach einer Brustoperation fällt dies besonders schwer. Ein verändertes Körperbild, die physischen Nachwirkungen der Therapie und das Bewusstsein an Brustkrebs erkrankt zu sein, belasten das Selbstbewusstsein der betroffenen Frauen empfindlich.

Für sich selbst etwas gutes Tun ist äußerst wichtig. Ein gut sitzender BH ist die entscheidende Voraussetzung für eine formschöne Silhouette und deren sicheren Sitz des Brustausgleichs. Denn er sorgt dafür, das eine Frau sich auch in Bewegung wohl fühlt.

Bei der Entwicklung von Brustprothesen hat sich in den letzten Jahren viel getan. Heute gibt es eine Reihe von Herstellern mit einer umfassenden Palette an Brustprothesen auf höchstem Qualitäts-Standard mit verschiedenen Funktionen, Formen und Größen. Z.B. die Comfort + Brustprothesen mit integrierter temperaturausgleichender Schicht die es als selbst- haftende Amoena-Contact sowie als Amoena Natura gibt. Die Amoena Natura ist besonders natürlich in Aussehen und ihrem Bewegungsverhalten. Seit Frühjahr 2009 gibt es auch die Amoena Individual als Comfort + mit einer völlig neu entwickelten und patentierten Schicht, die sich individuell dem Narbengewebe anpasst. Auch hier ermöglichen Formen, Größen, Funktionen eine Anpassung ganz nach dem Bedarf und Wunsch der Frau.

Übrigens: Frau Sibylle von Schlieben arbeitet eng mit den Herstellern zusammen und gibt Ihre Erfahrungen, die sie bei Kundinnen gemacht hat weiter und trägt somit dazu bei, Innovationen zu entwickeln.

Schöne Spezial Dessous – von modisch bis feminin  bieten die perfekte Verbindung von Funktion und Design..

Bade- und Strandmoden sind durch raffinierte Schnittführung und perfekte Passform optisch nicht von normalen Bademoden zu unterscheiden Die modischen Bikinis und Badeanzüge unterstützen jedoch unsichtbar den Sitz der Brustprothese.

Das Gesundheitsfachhaus von Schlieben hat das ganze Jahr durchgängig eine große Auswahl von Dessous und Bademoden.